Auslauf

Hallo alle miteinander 🙂

Heute habe ich mal unter anderem Fotos im Auslauf gemacht! 🙂 Hamster haben ein ungeheures Bewegungsbedürfnis (daher ja auch die Laufräder) und wenn sie es zulassen, sollten sie auch Auslauf bekommen.

Bei den Zwergen habe ich nun lange keinen Auslauf mehr gegeben, da es mir wichtiger war, dass sie sich als stabile Gruppe finden. Ich würde auch nie nur einem Teil der Gruppe Auslauf geben (weil einer noch schäft zum Beispiel). Da hätte ich zu viel Angst, dass die Gruppe durch die längere Abwesenheit instabil werden könnte.

Heute aber dachte ich mir, es ist wieder soweit 🙂 Ich nutze meist die Zeit, wenn sie im Auslauf sind, um das Gehege sauber zu machen. Das habe ich auch ein bisschen schleifen lassen, weil ich ihnen nicht zu viele Veränderungen antun wollte, wenn die Gruppe nicht 100% harmonisch ist. Zur Reinemach-Aktion gibt’s aber einen Extra Beitrag 🙂

Das ist der Auslauf. Normal ist er doppelt so groß, aber ich musste ja an das Zwergengehege rankommen und das wollte ich ohne einen Zehenbeißenden Sammi machen 😀 Im Hintergrund sieht man das Gehege meines Mittelhamstermannes Ètienne 😉

Die drei Zwerge im so genannten Hamstertaxi, um sie sicher in den Auslauf zu transportieren zu können.

Der Auslauf voll bewohnt 😀 Die Gegenstände im oberen Bild sind die Standardsachen (welche auch der Mittelhamster im Auslauf hat), hier ist es zwergengerecht gepimpt 😉

Und los gehts. Die drei waren total aufgedreht und neugierig 😀

Merry hat sich zwischendrin in der Ecke geschämt 😉

Beim Salatfressen waren dann alle wieder friedlich vereint 🙂

Die drei waren heute eine Stunde im Auslauf. Dass es genug ist, habe ich daran festgemacht, dass sie sich alle nach und nach in die Schuhschachtel verzogen haben um zu schlafen 🙂

Advertisements

Stabile Dreiergruppe

Hallo ihr Lieben,

mehr als einen Monat war’s still um uns, daher wieder mal ein kleines *piep* 😉

Die Gruppe hat sich, nach kurzen Unstimmigkeiten, sehr gut ohne Frodo als Dreiergruppe gefunden. Sie schlafen alle zusammen in einem Bonbonglas (wozu baue ich Häuser???) und sind sehr lieb zueinander.

Sie streiten/keifen wesentlich weniger, seit sie nur noch zu dritt sind und sind nicht mehr so „hibbelig“. Vielleicht war allen bewusst, dass mit Frodo etwas nicht stimmt? Die drei wirken sehr ausgeglichen und sind alle ungefähr gleich schwer mittlerweile. Das finde ich ganz gut, so sind sie sich zumindest kräftemäßig sehr gleich. Frodo war ja immer etwas schmächtiger.

Ein paar Fotos gibts natürlich auch 🙂

ImageImageImageImageImageImageImageImage

P.S.: Ich habe es auch endlich geschafft, ein eigenes Bild als Banner zu verwenden *freu*

Mach’s gut, kleiner Frodo…

Die Hobbits haben einen Gefährten verloren…. 😦

Frodo
Dezember 2011 – September 2012
Ich bin einfach nur geschockt. Letzten Montag, als ich gerade ins Bett gehen wollte, habe ich meinen kleinen Liebling gefunden. Ich weiß nicht, was er hatte, nur dass er am Tag davor noch komplett fidel durchs Gehege gedüst ist und mit seinen Kumpels gekuschelt hat. :hmpf
Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll. Frodo, du warst mein kleiner, heimlicher Liebling unter euch Hablingen. Beim aussuchen von eurer Gruppe war mir klar – du musst dabei sein, der Rest soll einfach nur zu dir passen. Ich weiß nicht, warum du schon gehen musstest, du wirst mir nur unheimlich fehlen.
Als ich dich heute gefunden habe, kam mir das erste mal in meinem Leben beim Tod eines Hamsters der Gedanke „Warum tust du dir das an? Es wäre so viel schmerzfreier, keine Hamster mehr zu halten…“
Ich hoffe dir geht’s gut, wo du jetzt bist.  :wub
Ich werde den kleinen Gnom vermissen 😦

Mission: Pipischutz –> Erfolg!

So, heute haben die Stinkezwerge ihre Einrichtung zurück bekommen 😀 Die Gegenstände waren heute morgen schon trocken, aber ich habe sicherheitshalber noch eine zweite Schicht Lack aufgetragen – sicher ist sicher!

Die Ebene wieder im Gehege…

…samt Laufrädern 🙂

Das Hausdach kam auch wieder rauf (bitte beachtet Sammis spezielle Trinktechnik 😀 )

Und das Gehege gesamt. Es ist nicht alles picobello saubergemacht, so ist in etwa der Normal-Zustand 🙂

Neugierde…

In letzter Zeit haben sich so viele Fotos angesammelt, sodass ich ein paar davon zeigen möchte. 🙂

Viel Spaß beim anschauen!

Pippin 🙂

Merry 🙂

Sammi 🙂

Frodo 🙂

Neugier-Parade, wenn die Tür aufgeht 😀

Und noch ein paar Spaßfotos 😀 (in der Tasse war natürlich Hamsterfutter versteckt)

So, das wars wieder für heute, ich hoffe die Fotos gefallen euch so wie mir 🙂

Mission: Pipischutz!

Hallöchen!

So, nachdem mich die Bande in letzter Zeit wahnsinnig gemacht hat und ich mit Holz schrubben kaum nach gekommen bin, habe ich beschlossen das ganze Holzinventar mit Lack zu versiegeln. Die Herren markieren nämlich bevorzugt auf ihrer Ebene und im Laufrad. Bei ungeschütztem Holz zieht das ganze recht schnell ein und fängt vor allem an zu müffeln 😦

Aldi Süd hatte praktischerweise den Lack im Angebot, sodass ich sofort zugeschlagen habe.  Eigentlich wollte ich das Ganze mit Klarlack streichen, den gab es aber leider nicht. Also bekommen die Hobbits ansprechende Möbel in blau 😀 Wichtig ist beim arbeiten mit Lack, dass er für Kinderspielzeug geeignet und somit ungiftig ist. In Tierforumskreisen heißt er deshalb auch „Sabberlack“.

Hier ein Bild des Lackes:

Ob der Lack für Spielzeug geeignet ist steht meist im Kleingedruckten: „Ideal auch für den Anstrich von Kinderspielzeug. Entspricht der DIN EN 71,3 Sicherheit für Spielzeug“

Versiegelt werden sollten:
– das große Hausdach
– die Laufräder
– die große Eckebene

Das ganze musste leider aus dem Gehege herausgenommen werden, sodass es derzeit ein bisschen kahl aussieht 😀

Zum lackieren (stilecht auf dem Wohnzimmerboden) habe ich erst einmal großzügig Zeitung ausgelegt, und dann konnte es schon losgehen!

Wie man sieht ist vor allem die große Ebene sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Also musste ich diese als erstes abschrubben, und – damit ich mit lackieren weitermachen konnte – schnell trocknen 😀 (ich hoffe meine bessere Hälfte sieht dieses Bild nicht! 😉 )

Dann ging es aber los mit lackieren 🙂 Leider ist es nicht so schön geworden wie ich erwartet habe, aber hier geht die Nützlichkeit über die Optik.

Das ganze trocknet jetzt vor sich hin (laut Gebrauchsanweisung ist es nach 1 Stunde staubtrocken, aber ich möchte auf Nummer sicher gehen) und wird morgen wieder den Hobbits zum versauen übergeben 😀 Das ganze ist jetzt absolut abwaschbar und Pipi kann nicht mehr ins Holz ziehen.

Raubtierfütterung

Habe eben ein Video unsere allabendlichen Rituals gemacht 😀

Hach, nie wieder ohne Campbells!